Logo

News

08.05.2018 Trampolinpark „MyJump“ in Erfurt

Der Besuch im Trampolinpark „My Jump“

Anfang April hatte Leandro Geburtstag, so dass es Anfang Mai endlich Zeit wurde, sein Geburtstagsevent zu veranstalten.
Gut das wir bemerkten, dass es seit Oktober 2017 einen Trampolinpark auch in Erfurt gibt. Wir starten mit dem Bus an einem Dienstag direkt nach Schulschluss, holten Leandro von seiner Weimarer Schule ab und wenig später erreichten wir den Trampolinpark. Wir hatten für 60 Minuten „Sprungzeit“ gebucht. Kurz nach unser Ankunft und nach dem Anziehen der vorgeschriebenen „Jumpsocken“ mit rutschfester Sohle war es soweit unsere Sprungzeit stand kurz bevor. Wir bekamen noch eine kleine Einweisung, was es für verschiedene Trampoline gibt, was man machen kann und was man lieber bleiben lassen sollte.



Wir sprangen uns auf einer großen Fläche mit vielen kleinen Trampolinen warm, später konnte man diese Fläche nutzen, um von einem Trampolin elegant in das nächste Trampolin zu springen. Die erste halbe Stunde waren wir fast alleine in der Sprunghalle, später gesellte sich noch eine kleine Kindergruppe hinzu. Wir probierten fast alles aus, so wie einen Hindernisparcour, das Fallenlassen aus ca. 3 Metern auf ein riesiges Kissen, Saltos in ein Becken, Kampf mit Schaumstoffrollen auf einem Balken stehend und ein Völkerballspiel, bei dem man Hüpfen muss. Nur Basketballkörbe hüpfend auf einem Trampolin wollte niemand werfen.



Nach 60 Minuten fast pausenlosem Springens waren die meisten von uns ziemlich erschöpft, so dass wir froh waren, die Heimreise antreten zu dürfen. Als unsere Heimfahrt dann noch kurz bei MC Döner stoppte und jeder noch einen Döner zum Abendbrot bekam, waren wir restlos glücklich.
Ein Ausflug in den Trampolinpark war zu Ende, den wir mit Sicherheit wiederholen werden.


 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen