Logo

News

21.04.2018 Entenrennen in Erfurt

Am Sonntag dem 8. April wurde in Erfurt das 25. Entenrennen veranstaltet. Dabei schwimmen Enten aus Plastik/Plaste auf der Gera quer durch Erfurt und die BesitzerInnen der 100 ersten Enten, die das Ziel die Krämerbrücke in Erfurt erreichen, können sich über einen Preis freuen. Die Gewinnchance bei ca. 5000 teilnehmenden Enten ist eher gering, aber dabei sein ist sowieso alles. Wir organisierten uns also fünf weiße Plasteenten, die wir nach Lust und Laune gestalteten.



Die Gestaltung der Enten war unser kreativer Part an Leandros Geburtstag. Herr Besecke nahm dann unsere Enten mit nach Erfurt, da der Start am Sonntag bereits 11.00 Uhr erfolgen sollte und wir erst 10.20 Uhr am Start waren und viele ihre Enten erst auf den letzten Drücker abgaben. So konnten wir die Zeit vor dem Start nutzen, einen Platz für eine gute Sicht auf den Start zu erhaschen.



Die 5000 Enten waren in einem riesigen Netz, welches Punkt 11.00 Uhr geöffnet wurde. Während einige Enten gleich die Flucht nach vorn antraten, machten es sich andere Enten am Ufer gemütlich. Ein paar Helfer gaben ihnen aber etwas Schwung und schickten sie auf den richtigen Weg. Wir liefen große Teile der „Entenrennstrecke“ ab und hielten nach unseren und anderen Enten Ausschau.



An unserem vorletzten Halt vor dem Ziel warteten wir auf die letzten Enten des Feldes und da entdeckten wir eine von unseren fünf Enten, leicht durch ihre Haarpracht erkennbar. Warum die Ente heute so getrödelt hatte, wussten wir auch nicht. Am Ziel angekommen verfolgten wir gespannt den Einlauf der restlichen Enten. Dann versuchten wir von den im Ziel wieder eingefangenen Enten einige zu erhaschen. Nach einem kleinen Mittagssnack bummelten wir noch durch Erfurt, besuchten ein kleines Frühlingsfest, wo wir die Lieder mitsangen und das Tanzbein schwangen. Dann ging es mit einigen Enten im Gepäck wieder zurück nach Apolda.

 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen