Logo

News

05.12.2017 Weihnachtslesung in der VG

Eine gewisse Zeitspanne vor dem 02. Dezember zeigte Andrea Wenzel uns einen Zettel für eine Weihnachtslesung im Kinder- und Jugendhaus von Ingrid und Ulf Annel. Alle stimmten der Weihnachtslesung zu und so warteten wir auf den Tag wo das Ehepaar Annel zu uns kam.

Hier möchte ich kurz Herrn Annel beschreiben so wie er sich vorstellte. Er ist ein Mensch wie wir alle aber mit einer Vorliebe für die einfachen Buchstaben; ein Schriftsteller und Kabarettist. Was ein Kabarettist ist möchte ich euch kurz erklären, ein Kabarettist ist eigentlich nur ein Schauspieler der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert oder verspottet. Nachdem sich Herr Annel vorgestellt hat, hat der Spaß auch schon begonnen. Er erzählte uns von seiner Kindheit mit seinen Großeltern die sehr Interessant war, das bemerkte man dass wir gespannt zuhörten und unsere Plätzchen aßen.

Kaum hatte er die Geschichte beendet, erzählte Herr Annel von seiner Vorliebe für Buchstaben und fragte wie viele es eigentlich gibt. So gut wie alle sagten 26 von A bis Z zuzählen aber es ist falsch denn die Umlaute und das ß gehören ja auch zur deutschen Sprache. Nach diesem kleinen Rätsel fragte er in die Runde wie wir mit Nachnamen heißen, dann nahm er diese und leitete daraus eine lustige Herkunft ab worüber jeder lachen konnte.

Zwischendurch fragte er wer als letzter Geburtstag hatte, Dominic und John meldeten sich dann schaute Herr Annel in seinem Bücherstapel. Er suchte sich zwei Bücher, unterschrieb sie und schenkte sie ihnen.

Dann nahm er das Buch „Das große Weihnachtsbuch Thüringen“ wo alles über Bräuche, ein paar Gedichte sowie Lieder aus Thüringen steht. Früher war es sogar in Thüringen verboten einen Weihnachtsbaum zu besitzen weil sie entweder der Kirche oder dem Adel gehörte, wenn man erwischt wurde bekam man eine sehr hohe Strafe.

Ja mit der Vorstellung dieses Buches ging die Weihnachtslesung auch schon Richtung ende. Jemand fragte wie viel das Buch den kosten würde und er antwortete das es 25 € kostet. Als ich das hörte begann ich nachzudenken bald ist Weihnachten ich habe noch keine Geschenke also kaufte ich dieses Buch und wer kann schon sagen das er das gekauft hat und gleichzeitig ein unterschriebenes Buch bekommen tut, das kann nicht jeder sagen.



Dieses Bild entstand nachdem ich das Buch erworben habe. Das sind Herr Annel rechts und ich links im Bilde.

Herr Annel trank dann noch seinen Kinderpunsch aus packte die Bücher wieder alle ordentlich in seinen Beutel und verabschiedete sich von uns. Es hatte uns allen sehr großen Spaß gemacht ihm zu zuhören. Wir gaben ihm einen großen Applaus für diese Unterhaltung. Dies ist mein kleiner aber feiner Bericht zur Weihnachtslesung in der Verselbständigungsgruppe.

Euer Kevin

 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen