Logo

News

16.06.2017 Thüringentag in Apolda



In diesem Jahr fand der Thüringentag in Apolda statt und schon Tage vor dem großen Ereignis sah man die Vorboten und Aufbauarbeiten dafür in der ganzen Stadt. Überall wurden Stromkabel verlegt und Bühnen aufgebaut und natürlich wuchs die Aufregung und Vorfreude auch bei uns Tag für Tag.
Bereits Freitagnachmittag machten sich alle Kinder von WG 1 und WG 2 mit Frau Gehre und Frau Stürze auf, um die ersten „Erkundigungen“ über das Ereignis einzuholen. Und auch am Samstag direkt nach dem Frühstück machten wir uns bei bestem Sommerwetter wieder auf den Weg. Denn unsere Natalie Reise trat mit der Christian-Zimmermann-Grundschule auf der Bühne am Martinsplatz auf, um dort mit ihren Mitschülern ihre Talente zu präsentieren – es wurde getanzt, gesungen, musiziert und sogar jongliert. Im Anschluss daran erkundeten wir die Sportmeile, wo es viel zum mitmachen und ausprobieren gab. Wir konnten zum Beispiel Tischtennis spielen, rudern oder auf einem Fahrrad einen Smoothie mixen, auf die echte ZDF Sportstudio-Torwand kicken – es gab eine Menge zum Ausprobieren und Rumtoben.



Wer es nicht so mit dem Sport hatte, konnte sich an den vielen zahlreichen Ständen umschauen und die kostenlosen Dinge mitnehmen. Auch an den vielen Glücksrädern stellten wir uns gerne an und wurden mit vielen Gewinnen belohnt.
Am Nachmittag führten die Kinder noch einmal ihre Modenschau, welche sie an unserem Tag der offenen Tür gezeigt hatten, in der Brauerei vor. Anschließend gab es für alle noch ein großes Eis und voll beladen, müde und mit wehen Füßen ging es nach einem langen aufregenden Tag zurück nach Hause.



Gerne hätten wir alle noch das Konzert von Max Giesinger fast vor der Haustür besucht – aber dies war leider zu spät. Allerdings konnten die Kinder, die noch wach waren, der Musik noch vom Bett aus lauschen.




Auch am nächsten Tag ging es bei heißen Sommertemperaturen wieder auf die Festmeile und die Zeit verging wie im Flug bis wir uns einen schattigen Platz für den Festumzug suchten. Leider war dieser Platz nach einiger Zeit auch nicht mehr schattig und wir standen in der prallen Sonne, und es war so heiß, dass wir nach etwa der Hälfte des Umzuges zurück zum Kinderheim gelaufen sind, um uns von dort im Schatten den Umzug anzuschauen.



Sowohl für Kinder als auch für Erzieher war es ein ereignisreiches, schönes und aufregendes Wochenende - und wir alle werden sicherlich noch sehr lange daran zurückdenken!


 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen