Logo

News

28.03.2017 Tag der Berufe – oder: Wie stellt man eine Pizza her?

Am 15. März war es endlich soweit - der Tag der Berufe stand an. Am Nachmittag war ich zusammen mit Frau Flößner bei Ospelt, um mich über die Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik zu informieren. Ich hatte mich vorher für diese Veranstaltung im Internet angemeldet. Die Firma Ospelt wurde 1957 gegründet und bildet jedes Jahr etwa 80 junge Leute in verschiedenen Berufen aus. Ospelt produziert und verpackt Pizzen und Baguettes.

Zuerst mussten wir den strengen Hygienevorschriften von Ospelt zustimmen. Wir mussten einen weißen Ganzkörperanzug, ein Haarnetz, Mund- und Schuhschutz anziehen. Außerdem mussten wir unsere Rucksäcke im Raum liegen lassen und durften keine Metallgegenstände mit rein in die Produktionshallen nehmen. Auch war es nicht erlaubt Fotos zu machen oder irgendetwas anzufassen oder zu probieren!!! Dann ging es endlich los, zu elft wurden wir etwa 2 Stunden durch die verschiedenen Abteilungen geführt.

Wir konnten beobachten, wie der Teig für die Pizzen hergestellt wurde und wie die Soße und der Belag auf die Pizzen kamen. Das war alles sehr interessant, aber auch ganz schön laut, da fast alles maschinell vonstattengeht. Natürlich arbeiten dort auch ganz viele Leute, die die Produktion überwachen und sicherstellen, dass jede Pizza in etwa genauso viel Salami drauf hat.

Ospelt verpackt dann auch noch die Pizzen und macht sie fertig für den Abtransport in den nächsten Supermarkt. Innerhalb von einer 8 Stundenschicht werden etwa 80.000 Pizzen produziert!!!!! Stellt euch das mal vor!

Nach der Führung durften wir Fragen an den Ausbilder stellen und so viel Pizza naschen wie wir wollten. Die Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik ist nichts für mich, da die Arbeit sehr stressig ist. Man muss immer aufpassen, dass alles reibungslos funktioniert und es keinen Pizzastau gibt. Außerdem ist es in manchen Bereichen sehr warm und in anderen sehr kalt, das gefällt mir nicht. Aber trotzdem war es ein schöner Nachmittag an den ich gerne zurück denke.

Viele Grüße euer Saleem

 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen