Logo

News

04.04.2016Unser letzter Ferientag in WG II

Unser letzter Ferientag in WG II

Am letzten Ferientag der Osterferien waren unsere Jüngsten – Natalie und Jason – schon früh fleißig. Sie schnitten altes Toastbrot und verpackten es in Beutel. Das wollten wir an die Enten auf der Saale verfüttern.
Doch bevor die Enten essen konnten mussten wir uns stärken. Zur Feier des Tages fiel das Kochen bei uns aus und wir ließen es uns bei MC Donalds schmecken. Anschließend fuhren wir nach Bad Kösen in den Tierpark.



Den kannten wir bereits vom vergangenen Jahr und so waren wir neugierig, was aus den Erdmännchen geworden war. Die mussten nämlich wegen des Hochwassers im vergangenen Jahr aus ihrem Gehege gerettet werden und sollten ein neues Gehege bekommen, hochwassersicher.



Aber uns erwarteten nicht nur die Erdmännchen. Die Ziegen hatten bereits
Nachwuchs, mit dem wir ausgiebig im Streichelzoo kuscheln konnten.



Auch viele andere Tiere waren für uns interessant. Und selbst unsere Großen ließen sich eine Fahrt mit einem Kinderkarussell nicht nehmen.



Und dann haben wir noch einen alten Bekannten getroffen: Kennt ihr noch Paolo? Ja richtig. Das war das Alpakamännchen, das zu unserer letzten Märchen-weihnacht bei uns zu Besuch in Apolda war.

Nachdem wir den Tierpark verlassen hatten fütterten wir die Enten auf der Saale – denen geht es ja nicht so gut wie den Enten im Tierpark.

Und dann sind wir kurzentschlossen und ganz mutig mit der Fähre auf der Saale gefahren. Für einige von uns war es das erste „Boot“, das sie je betreten haben. Und interessant war‘s auch, wie der Fährmann diese Fähre bewegt…



Zum Abschluss unseres Ausflugs haben wir noch ein kleines Picknick gemacht und sind anschließend auf Bäume geklettert. (Naja ich gebe zu ich habe mich auf die Räuberleiter beschränkt ;)

Alles in allem war es ein gelungener letzter Ferientag.

Eure Frau Gehre

 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen