Logo

News

24.08.2015 Sommer, Sonne, Ferienspaß!





Sommer, Sonne, Ferienspaß 2015 in WG I



Die Ferien begannen für alle Kids mit der Vorfreude auf Spaß, Spielen und etwas erleben. Unsere zwei Mädels, Nadja und Sandra, waren gespannt auf die Aktionen auf dem Bauspielplatz, welchen das Jugendhaus LOGO veranstaltete. Sie hatten schon am ersten Tag viel zu erzählen und gegen Ende der Woche, war ihre Hütte fertig gebaut und sie konnten darin zwei Nächte schlafen. Das war abenteuerlich und aufregend.



Hier im Haus sollte es auch interessant und spannend werden, deshalb holten wir ganz oft die Fahrräder heraus und machten kleinere Touren in die Umgebung Apoldas. Hügelauf, hügelab, es strengt jedenfalls an und wir waren nach so einer Tour ganz schön erledigt. So kam es, dass Dominik abends freiwillig viel eher in sein Bett ging als sonst. Die Touren führten uns Richtung Aue oder zum Schötener Grund und überall gab es etwas zu entdecken.







Die Gruppen 1 und 2 hatten auch eine gemeinsame Fahrradtour, mit Frau Schade und Mühle, geplant. Es sollte nach Eberstedt gehen, zu den schwimmenden Hütten (www.oelmuehle-eberstedt.de). Für Verpflegung und trinken hatte jeder seinen Rucksack mit. Wir nutzten schöne Fahrradwege, aber durch die engen Strassen der Dörfer, war es für die Kids sicherer auf den Gehwegen zu fahren. Außerdem musste geklärt werden, wer als erster fährt, um Rangeleien zu vermeiden. Alles gar nicht so einfach, aber die Kids haben das prima hingekriegt, alle haben durchgehalten und auch aufeinander gewartet.



In Eberstedt sahen sie am Wegweiser, dass wir 10 km gefahren waren. Wir kamen ziemlich verschwitzt und durstig an. Abwechslung gab es bei den Ziegen oder den Wasserspielen, am großen Mühlrad oder beim Beobachten der wuschligen Kaninchen.



Der Rückweg musste ebenfalls geschafft werden, wieder 10 km retour und wieder einige Hügel bezwingen. Die Trinkreserven und Not- BEs wurden gut eingesetzt, so dass jeder genügend Kraft für das letzte Stück Weg hatte. Glücklich und stolz kamen alle gut in Apolda an.







Rund um Apolda kann man auch gut wandern. Beim Tannengrund fanden wir riesige Büsche und Bäume mit reifen Mirabellen, Brombeersträucher, Mais und viele Apfelbäume. Wir sind steile Wege gelaufen, haben viele Mäuselöcher entdeckt und am Ende überraschte uns noch der Regen.



Ein weiterer Höhepunkt für Dustin, Julian, Natalie und Chantale, war eine Woche Ferien auf dem Naturspielplatz (www.naturspielplatz-apolda-ev.de) in Apolda. Es wurde viel unternommen und Mittwoch bis Samstag wurde dort sogar im Zelt geschlafen. Sie haben sich mit um die Tiere gekümmert, sie gestreichelt und gefüttert – Natur pur erlebt. Wie Naturburschen musste man sie nach der Woche auch „einweichen“. Hauptsache ist, dass es Spaß gemacht hat.



Die Jungs der Gruppe 1 haben außerdem die Zeit genutzt, um sich in der Bibliothek anzumelden und gleich Bücher auszuleihen. Der Vormittag verging wie im Flug, bald hätten wir noch das Mittagessen verpasst. Am Nachmittag war Schmökerrunde angesagt, man tauschte sich aus oder diskutierte über etwas, was man im Buch entdeckt hatte.



An ganz heißen Tagen konnte man es natürlich nur im Wasser aushalten, also ab ins Freibad! Springen, rutschen und tauchen waren angesagt.



Die Ferien waren also gut ausgefüllt und sind viel zu schnell vergangen. Allerdings – die nächsten Ferien stehen schon fast vor der Tür – in 5 Wochen.



Bis dahin strengt euch in der Schule an, dann macht das Faulenzen mehr Spaß – mit einem guten Gewissen!!!



Eure Mühle

 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen