Logo

News

12.03.2015Tschüss Marco

Tschüss Marco

Am Donnerstag, den 5. März, lud Marco seine Mitbewohner und seine Erzieher zu einer kleinen Grillparty auf die Terrasse der Verselbstständigungsgruppe ein. Er wollte gemeinsam mit uns allen seinen Abschied feiern, denn am Ende des Monats März wird Marco das Haus verlassen. Hinter ihm liegen zwanzig Jahre Heimerziehung – eine Zeit, die nicht oft zu Buche steht, wenn jemand auszieht bei uns.



Schon als kleiner Steppke kam er gemeinsam mit seinen Geschwistern in das damalige Heim auf dem Kirschberg. Als dieses schloss wechselte er in eine Wohngruppe in der Herderstraße und schließlich 2008 in die Verselbstständigungsgruppe.

Marco hat die Zeit genutzt. Nachdem er seinen Hauptschulabschluss im Rahmen der Praxisklasse an der Lessingschule abgeschlossen hatte, besuchte er die zweijährige Berufsfachschule für Metalltechnik und beendete diese mit dem Realschulabschluss. Da er immer noch nicht so richtig wusste, was er lernen soll, ab-solvierte er eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme im Apoldaer Bildungs-werk. Und da, als er sich im Bereich Gartenbau in der Aue ausprobierte, war ihm ziemlich schnell klar, was er werden will.

Marco erlernte den Beruf des Gärtners. Ihm fiel es nicht immer leicht und es gab so manche Diskussion – aber nach dreieinhalb Jahren bestand Marco die Prüfung vor der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Nun ist er Gärtner mit der Spezialisierung Friedhofsgärtnerei und verdammt stolz darauf.




Marco, deine Mitbewohner und deine Erzieher wünschen dir, dass du ganz schnell Arbeit in deinem Ausbildungsberuf findest und dass du dir in deiner Wohnung alle deine Ziele und Wünsche für die Zukunft erfüllen kannst. Du hast so viel geschafft, wir sind sicher, dass du das auch hin bekommst.

Tschüss Marco.

 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen