Logo

Diabetesbetreuung

Integrative Betreuung an Diabetes erkrankter Kinder und Jugendlicher

Testen des Blutzuckers Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es durch die Diabetes-erkrankung eines Kindes oder Jugendlichen in Familien aus den verschiedensten Gründen zu Überforderungssituationen kommen kann.

Innerhalb des Familiensystems entwickelt sich durch die zusätzliche Belastung einer chronischen Erkrankung eine Eigendynamik, die Kinder und Jugendliche in akute lebensbedrohliche Zustände, mit der Gefahr der Entwicklung von Spätfolgen, bringt. Eltern, Kinder und Helfer geraten in diesen Situationen häufig an ihre Grenzen.

Um diese Entwicklung zu stoppen und alle Beteiligten zu entlasten, kann die zeitweise Fremdunterbringung des betroffenen Kindes oder Jugendlichen ein sehr hilfreicher Weg sein.

Wir sind eine Einrichtung, die seit 1993 sehr kompetent und erfolgreich Kinder und Jugendliche betreut, die den schweren Rucksack einer Diabeteserkrankung zu tragen haben.

Schwerpunkt bildet in unserer Einrichtung die pädagogische und psychologische Begleitung der betroffenen Kinder und Jugendlichen. Unsere Mitarbeiter verfügen zusätzlich über umfassende medizinisch Fachkenntnisse und große Erfahrungen im Umgang mit dem Diabetes im Kindes- und Jugendalter.

DiabetesberatungRegelmäßige Einzel- bzw. Gruppenschulungen und Settings erhalten unsere Kinder und Jugendlichen von unserer Diabetesberaterin im Haus. Hier wird u.a. die Diabetestagebücher ausgewertet, die Diabetesführung reflektiert, Wissen rund um den Diabetes vermittelt).

Die ärztliche Betreuung erfolgt durch die niedergelassene Diabetologin Frau Dr. Wendenburg, sowie dem Fachteam derUniversitätskinderklinik in Jena.

Bewusst nutzen wir den integrativen Betreuungsansatz, um die Kinder einerseits die Verbundenheit mit anderen, die auch die Belastungen einer chronischen Erkrankung bewältigen müssen, erleben zu lassen. Andererseits stellt das Zusammensein mit nicht Betroffenen Lebensnähe her, und rückt die Krankheit aus dem Fokus.

SpritzenZiel unserer Arbeit ist es im engen Zusammenwirken mit allen Beteiligten, die Kinder und Jugendlichen zur Akzeptanz und schrittweisen Integration des Diabetes als Persönlichkeitsanteil und zur aktiven Lebensführung mit der Bewältigung anstehender Entwicklungsaufgaben zu befähigen.

Im Ergebnis steht die Rückkehr in die Familie oder die autonome Lebensführung der Betroffenen.

Wenn Sie mehr über die methodisch-inhaltliche Arbeit wissen wollen, dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.