Logo

Verselbständigungsgruppe

10 Plätze nach §§ 34, 41 SGB VIII (davon 1 Mutter/Vater-Kind-Platz nach § 27 Abs. 4 SGB VIII)

In unserer Verselbstständigungsgruppe leisten wir stationär Hilfe zur Erziehung nach §§ 34 und 41 SGB VIII für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich schrittweise auf die Verselbständigung vorbereiten.

In einem separaten Wohnhaus bieten wir 10 Einzelzimmer an. Den Jugendlichen stehen 2 Küchen, ein Gruppenraum, 5 Bäder und eine überdachte Terrasse im Freien zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung.

Die Jugendlichen werden von 4 Pädagogen individuell betreut. Auch an den Wochenenden und in den Nachtstunden gibt es immer einen Ansprechpartner.

Entsprechend des integrativen Konzeptes der Einrichtung bereiten sich auch Jugendliche, die an Diabetes erkrankt sind, in diesem Rahmen auf den Start in das eigenständige Leben vor.

Konzeptionell ist die Maßnahme auf die Erreichung der größtmöglichen Selbständigkeit der Jugendlichen gerichtet. Dies bezieht sich einerseits auf den lebenspraktischen Bereich, sowie andererseits auf die schulische und berufliche Ausbildung, aber auch auf die Gestaltung sozialer Beziehungen. In mit den Jugendlichen gut vorbereiteten Schritten erfolgt der bewusste Übergang von der Fremd- zur Selbststeuerung. Die Pädagogen begleiten die jungen Erwachsenen gegebenenfalls auch im eigenen Wohnraum im Rahmen einer Nachbetreuung.

Außenansicht
Außenansicht der Verselbständigungsgruppe

Bad
Eins von insgesamt 5 komfortablen Bädern

Einzelzimmer
Wohnbeispiel eines individuellen Einzelzimmers von insgesamt 10 Einzelzimmern

Einzelzimmer

Erzieherzimmer
Erzieherzimmer

Küche
Gemütliche Küche

Lernzimmer
Voll ausgestattetes Lernzimmer mit 2 PC-Arbeitsplätzen (+ Internetzugang)

Wohnzimmer
Großzügiger Gruppenraum

Wohnzimmer