Logo

Archiv

22.06.2015 Tischtennisturnier

Das Tischtennisturnier um den KJHAP - Wanderpokal



Die Idee mal wieder ein Tischtennisturnier zu gestalten war geboren, als sich ein Jugendlicher oder Jugendliche in der „Heimrat“- Sitzung mal wieder ein solches Turnier wünschte. Da sich ein Turnier zu zweit besser organisieren und durchführen lässt, schlossen sich Frau Wenzel und Herr Besecke zusammen. Herr Hansel gestaltete die Urkunden und es wurde ein Pokal organisiert, der auch ähnlich des Kicker-Wanderpokals in Zukunft auf Wanderschaft gehen soll.







Bereits Ende März wurde fleißig über die Gruppen und die „Kinderhaus-News“ die Werbetrommel für das Turnier am 19.06.2015 gerührt. Zwei Wochen vor dem Turnier stellten wir leider fest, dass unser Termin mit dem Termin „Arbeiten rund um die Knolle“ kollidierte, so dass es einige Absagen gab.

Am 07.06.2015 fand in der VG ein offizielles Training zum Turnier mit sieben SpielerInnen statt. Gestartet wurde mit einer längeren Runde „Chinesisch“ in der sich Eric mit 10 Punkten knapp vor Frau Wenzel mit 9 Punkten durchsetzte. Danach wurden drei Doppelteams gebildet, die in Hin- und Rückspielen den Doppeltrainingsweltmeister kürten. Den Gewinn holte sich das AWG-Team knapp vor dem VG-Team und dem Haupthaus-VG-Team.







Am 19.06.2015 war es endlich so weit. Pünktlich um 15.00 Uhr traf man sich in der VG. Leider musste man feststellen, dass es weitere kurzfristige Absagen gegeben hatte, so dass zum Turnier mit Janine (WG II), Justin (WG IV), Steve (VG) und Thomas (VG) nur vier SpielerInnen antraten. Das erste Spiel fand zwischen Justin und Steve statt und Steve gewann mit 11:08 und 11:06. Nachdem Steve im folgenden Spiel auch Thomas mit 11:04 und 11:02 bezwang, schien Steve kurz vor dem Tischtennistriumph zu stehen. Doch dann kam der große Auftritt von Janine. Das erste Spiel gegen Justin verlor sie noch mit 07:11 und 06:11. Und auch im ersten Satz des zweiten Spiels zog sie gegen Thomas mit 04:11 den Kürzeren. Da sie aber die Sätze zwei und drei mit 11:08 und 11:06 für sich entschied, schien im nächsten Match gegen Steve alles möglich. Steve gewann gegen Janine den ersten Satz mit 11:06, verlor aber Satz 2 und 3 mit 05:11 und 09:11. Im abschließenden Match setzte sich Justin gegen Thomas mit 11:09 und 11:06 durch.







Somit hatten Janine, Justin und Steve nach jeweils drei Spielen zwei Siege und eine Niederlage auf ihrem Konto. Die Entscheidung musste in der nächsten Runde fallen.



Um den Kopf freizubekommen gab es nun eine Partie Doppel. Folgende Doppelteams bildeten sich:

1. Fr. Wenzel und Janine, 2. Thomas und Hr. Besecke, 3. Steve und Justin. Nachdem Thomas und Hr. Besecke ihren ersten Satz gegen Fr. Wenzel und Janine denkbar knapp mit 0:11 verloren hatten, gestalteten sie den zweiten Satz deutlich offener, zogen aber mit 10:12 auch den Kürzeren. Im zweiten Spiel schlugen sich Thomas und Herr Besecke wacker, gewannen den 1. Satz gegen Justin und Steve mit 11:07, um anschließend die folgenden Sätze mit 10:12 und 09:11 abzugeben. Es war deutlich mehr drin, aber Thomas hatte Alina versprochen sie zum Bahnhof zu bringen und wollte sich nicht verspäten…







Im Entscheidungsspiel um den offiziellen Doppeltitel siegten Justin und Steve mit 11:08 und 11:05 gegen Janine und Fr. Wenzel, die sich mit dem zweiten Platz begnügen mussten.

Nach einer kurzen Verschnaufpause stand die Entscheidung zwischen Janine, Steve und Justin im Einzel an, zumindest dachte man das zu diesem Zeitpunkt.

Janine startete gegen Justin und verlor, wie schon in der 1. Runde, gegen ihn mit 08:11 und 07:11. Im zweiten Match gewann Justin gegen Steve den ersten Satz mit 12:10 und brauchte nur noch einen Satzgewinn um den Pokal in seine Wohngruppe zu holen. Doch Steve zeigte Nervenstärke und entschied die Sätze zwei und drei mit je 11:04 für sich.







Im dritten Spiel genügte Steve nun wiederum der Sieg gegen Janine um den Pokal für die VG zu gewinnen, doch diesen Gefallen tat Janine ihm nicht. Sie gewann mit 13:11 und 14:12 gegen Steve und somit stand nach dieser zweiten Runde bei allen dreien ein Sieg einer Niederlage gegenüber. Es ging in eine weitere Runde.

In der dritten Runde schnupperte Janine gegen Justin kurz am Satzgewinn, verlor dann aber doch mit 10:12 und 05:11.







Im zweiten Spiel ließ Steve Justin mit 11:02 und 11:05 keine Chance und da er auch im letzten Spiel des Tages Janine mit 11:04 und 11:03 besiegte, konnte er gegen 17.00 Uhr den verdienten Pokal in die Höhe stemmen.

Zu diesem Turnier findet auf jeden Fall eine Fortsetzung statt, wahrscheinlich im September 2015.

An dieser Stelle auch noch mal Dank an Josy, die fleißig die vielen Ergebnisse protokollierte.







 

» Acrobat Reader kostenlos herunterladen